Landesliga, 5. Spieltag
Samstag, 02.08.2017, 18:30 Uhr
REWE-Arena Selbitz
SpVgg Selbitz 2 : 2 SV Friesen

K.Gezer (31.) 1 : 1

K.Gezer (60.) 2 : 2

     

N.Firnschild (26.) 0 : 1

H. Schubert (47.) 1 : 2

Schiedsrichter:  Mario Hofmann (SpVgg/DJK Heroldsbach) Zuschauer: 455

Die Selbitzer warten weiter auf den ersten Saisonsieg in der Landesliga-Saison. Gegen Friesen liegt dieser mehrmals in der Luft. Das 2:2 ist aber letztendlich ein gerechter Endstand.

2017 08 02 svs friesen 04

Keiner Sieger gab es vor 455 Zuschauern im Frankenwald-Derby der Fußball-Landesliga-Nordost. Letztendlich war es ein gerechtes Ergebnis, wenngleich die Gastgeber durchaus Chancen zum Siegtreffer hatten. Wieder einmal belohnte sich die SpVgg nicht für ihren Aufwand, obwohl sie eine tolle Moral zeigte und zwei Mal einen Rückstand aufholte. Damit wartet die Mannschaft weiter auf den ersten Saisonsieg.

Die ersten Offensiv-Aktionen gehörten den Gästen, denen das Selbstvertrauen anzumerken war. Aber zweimal Schubert und Lindner setzten jeweils viel zu hoch an. Selbitz fand erst nach etwa zwanzig Minuten ins Spiel und kam auch prompt zur ersten richtigen Chance. Bernegg erkämpfte sich den Ball gegen den ehemaligen Schauensteiner Rödel - und war plötzlich frei vor Torwart Klier, der Bernegg noch am Fuß traf. Irgendwie trudelte der Ball am langen Pfosten vorbei. Doch Selbitz wäre aktuell nicht Selbitz, wenn die ausgelassene Torchance nicht sofort auf den Fuß bestraft worden wäre. Der starke Haaf flankte aus vollem Lauf maßgenau in die Mitte, wo der Selbitzer Patriche alleine gegen zwei Friesener Angreifer auf verlorenen Posten stand. Firnschild hatte keine Mühe, die Zuckerflanke zur Führung einzuköpfen.

2017 08 02 svs friesen 03

Doch Selbitz berappelte sich erstaunlich schnell. Mit einer schönen Einzelaktion brachte Gezer knapp fünf Minuten später seine Farben mit dem Ausgleich zurück ins Spiel. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Geburtstagskind Hager sogar die Führung auf dem Schlappen. Schön von Gezer freigespielt ging sein Schuss allerdings ganz knapp am rechten Pfosten vorbei.

2017 08 02 svs friesen 02

Umstritten war die erneute Friesener Führung kurz nach dem Wiederanpfiff. Der Selbitzer Torhüter Schall reklamierte heftig, aber umsonst Abseits nach dem Treffer von Schubert. Doch die Gastgeber schüttelten sich kurz und der beste Selbitzer, Gezer, traf zum zweiten Mal. Pohl hatte sich an der Außenlinie durchgesetzt, seine Flanke schlenzte Gezer zum 2:2 ins Tor. Eine knappe Viertelstunde vor Schluss hatte die SpVgg doppelt die Chance zur Führung. Einen Hager-Schuss wehrte Sesselmann mit dem Allerwertesten ab, und Patriche köpfte nach einer Gezer-Ecke knapp neben das Tor.

2017 08 02 svs friesen 01

In der Schlussphase wollte beide Teams den Sieg - und hatten auch Chancen. Doch Schmidt und Lindner (Friesen) hatten in der Nachspielzeit kein Glück mit ihren Fernschüssen. In der 95. Minute hatten die Selbitzer den Torschrei schon auf den Lippen, doch ein abgefälschter Freistoß aus 20 Metern ging knapp neben das Friesener Gehäuse.

 

Es berichtet Th.Popp; Bilder: Chris Seidler

Aufstellung SpVgg Selbitz Aufstellung SV Friesen
1  Andreas Schall (C) 1  Patrick Klier
 3  Pascal Spindler 2  Manuel Rödelauswechslung
 5  Yannick Schuberth  5  Marcel Lindner
7  Martin Damrotauswechslung  8  Hannes Nützelgelbe karte
 8  Nico Schmidt  11  Nikolai Altwasser
 10  Kaan Gezertortor 12  Maximilian Sesselmanngelbe karte
17  Maximilian Langgelbe karte 14  Andre Scholz
 22  Marco Berneggauswechslung 17  David Daumann
 25  Pascal Hager  18  Philipp Schubertauswechslungtor
26  George Patriche 19  Nils Firnschild (C)tor
28  David Wichauswechslung 21  Marco Haafgelbe karte
Ersatz Ersatz
12  Dominik Brunhuber (ETW) 23  Tim Lindner (ETW)
4  Marcin Czaban 4  Andreas Baierauswechslung
11  Christian Hornauswechslung  7  Maximilian Zapfauswechslung
 15  Albert Pohlauswechslung 15  Tim Schumann
18  Patrick Meister    
19  Lucas Herrmann    
20  Felix Strootmannauswechslung    
21  Fabio Ouvina    
Trainer Trainer
 Henrik Schödel  Armin Eck