Nach dem 2:1 Sieg gegen den VfL Frohnlach geht es für die SpVgg Selbitz heute Abend mit der entscheidenden zweiten Qualifikationsrunde zum Verbandspokal weiter. Um 18:45 Uhr gastiert die Mannschaft von Trainer Henrik Schödel beim 1. FC Lichtenfels.

“Wir nehmen den Pokal sehr ernst und wollen heute den zweiten Schritt machen und in die Hauptrunde einziehen”, betont Schödel, der weiß, dass dann mit Bayern Hof oder der SpVgg Bayreuth womöglich hochkarätige und Zuschauerträchtige Spiele warten könnten. Zunächst muss aber erst einmal der heutige Gegner und künftiger Ligakonkurrent ausgeschalten werden. Dies dürfte keine einfache Aufgabe werden, denn die Korbmacher bezwangen in der ersten Runde den hochgehandelten TSV Neudrossenfeld auf dessen Platz mit 2:1. Lichtenfels, dass in der abgelaufenen Spielzeit achter der Landesliga Nordwest wurde und zur neuen Punkterunde in den Nordosten umgruppiert wurde, gilt als erfahrene und kompakte Einheit.

2017 07 01 Frohnlach 05

(Bildquelle: www-fupa.net ; Mario Wiedel)

Personell hat Schödel derzeit einige kleinere Baustellen. Mit Martin Damrot, der Rot gesperrt zusehen muss und Felix Edelmann (Oberschenkelzerrung) fallen heute zwei etablierte Stammkräfte aus. Für Edelmann dürfte George Patriche in die Innenverteidigung rücken, der zwar zuletzt wenig Spielpraxis hatte, aber nach seiner Einwechslung gegen Frohnlach mit seiner Präsenz in der Endphase den Laden hinten dicht hielt. Außerdem stehen Eralp Caliskan (Rücken) und Marco Bernegg (Fußprellung) heute Abend nicht zur Verfügung. Florian Thierauf und Dennis Frank fallen ohnehin noch länger aus.

Aufgebot: Schall (Brunhuber) – Spindler, Czaban, Schuberth, Schmidt, Gezer, Horn, Pohl, Lang, Herrmann, Strootmann, Hager, Patriche, Wich, Findeiß;

 

Die SpVgg Selbitz setzt zu diesem Pokalspiel einen Fan-Bus ein. Abfahrt nach Lichtenfels ist um 16:15 Uhr in Selbitz am Luitpoldplatz. Zusteigemöglichkeit besteht noch in Straßdorf (Bushaltestelle) um 16:30 Uhr. Die Spielvereinigung freut sich über jeden Mitfahrer. Interessierte können sich bei Gerhard Färber unter 0170/3501686 anmelden.