U19 verschenkt Dreier + Juniorteam und U15 mit deutlichen Siegen + LL-Team enttäuscht in Sonnefeld
 
Den Anfang eines nicht gerade ideal verlaufenden Wochenendes machte am Freitag unsere A-Jugend. Trotz Überlegenheit und einer scheinbar sicheren Führung mussten sich die Knörnschild-Schützlinge am Ende gegen die (SG) SpVgg Selb 13 mit einem 3:3 Unentschieden begnügen. Die frühe Führung der Gäste in der fünften Spielminute drehten David Wich und Jo. Umlauf per Foulelfer noch vor der Halbzeit um. Als Umlauf nach knapp einer Stunde auf 3:1 erhöhte, schien die Partie zu unseren Gunsten entschieden. Die nie aufsteckenden und hartnäckigen Gäste kamen per Freistoß in der 77. Spielminute zurück und kamen mit einem zweifelhaften Strafstoß acht Minuten vor dem Ende zum Ausgleich.
 
2017 09 29 U19 SVS13 03 Bildquelle: www.anpfiff.ifo
 
Der Samstag lief aus Blau-Weißer Sicht wesentlich besser. Die U15 holte sich in Unterkotzau einen souveränen und deutlichen 6:0 Auswärtssieg. Mit dem Dreier bleiben unsere Jungs weiterhin im Spitzenfeld der Tabelle. In die Torschützenliste trugen sich zweimal Matteo Hildner, Johannes Bodenschatz, Claudio Marko, Mario Dulabic und Jonathan Färber ein.  
 
Auch das Juniorteam feierte einen deutlichen 5:1 Sieg, der allerdings nicht so deutlich war, wie es das nackte Ergebnis aussagt. Nach der frühen Führung durch Patrick Meister in der 13. Spielminute ließen es unsere Youngsters schleifen. Bei einer besseren Chancenverwertung hätten die Gäste aus Ort/Oberweißenbach die Partie in der ersten Hälfte leicht drehen können. Nach dem Seitenwechsel konnte Vincent Honemeier nach Saine-Freistoß dann aber doch auf 2:0 erhöhen. Den Anschluss durch Yannick Schneider konterte Gigi Horn, der dann noch ein Tor nachlegte. Fabian Knörnschild sorgte für den 5:1 Endstand.
2017 09 30 svs2 ort 02
 
Wesentlich schlechter lief es am Sonntag für unser Landesliga-Team. Wieder einmal wurden in der Fremde wertvolle Punkte leichtfertig verspielt. Beim TSV Sonnefeld verloren unser Mannen trotz zweimaliger Führung und zwanzigminütiger Überzahl mit 2:3. Pascal Hager brachte die SV mit zwei Kopfballtoren in der 27. und 43. Spielminute zweimal in Führung. Dazwischen lag ein Freistoßtor der Einheimischen. In der mittlerweile schon fast obligatorischen Tiefschlafphase nach dem Wiederanpfiff kam Sonnefeld zum Ausgleich. Im Anschluss fing sich unsere Elf zwar wieder, schoss aber einmal mehr - reihenweiße “Fahrkarten”. Als sich die mitunter rustikal zur Sache gehenden Gastgeber durch eine Gelb-Rote Karte selbst schwächten, hofften die vielen mitgereisten SV-Anhänger zumindest auf einen Punkt. Doch weit gefehlt: Per Freistoß erzielte der TSV neun Minuten vor dem Ende den Siegtreffer.