Unsere Nachwuchsmannschaften bleiben in der Erfolgsspur + Die beiden Herrenteams wanken, fallen aber nicht

Während das Derby der U15 auf Wunsch des TuS Schauensteins kurzfristig verschoben wurde, fuhr unsere U19 motiviert und selbstbewusst zum Nachbarrivalen JFG Höllental. Und die Knörnschild-Elf ließ vom Anstoß weg keine Zweifel aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen wird. Nach nicht einmal sechzig Sekunden eröffnete Ousmane Sienon den Torreigen. Abermals Sienon (11./84.), David Wich (29./86.) und Johannes Umlauf (77.) erhöhten auf einen nie gefährdeten 6:0 Auswärtssieg.

Im Anschluss teilte sich das Landesliga-Team mit einem starken SV Memmelsdorf mit 1:1 die Punkte. Albert Pohl brachte unsere Farben in der 32. Spielminute in Führung. Wernsdorfer gelang kurz nach dem Seitenwechsel per Freistoßknaller der Ausgleich. In der Folge hatten beide Mannschaften Chancen zum Siegtreffer. Der fiel aber nicht und somit war das Ergebnis in einer kampfbetonten Partie unter dem Strich auch okay. 

Zeitgleich hatte unser Juniorteam beim Tabellenführer FC Eintracht Münchberg II eine Nagelprobe zu bestehen. Und unser Youngsters machten ihre Sache mehr als gut. Den Münchberger Führungstreffer in der 22. Spielminute durch Bodenschatz, egalisierte Patrick Meister in der 58. Minute mit einem herrlichen Sonntagschuss. Mit unbändigen Kampfgeist brachten unsere Jungs den Punkt nach Hause und trotzen dem Spitzenreiter ein Remis ab. Respekt Jungs, weiter so!!

2017 09 24 U17 Oberkotzau

Am Sonntag fand nur ein Spiel mit Blau-Weißer Beteiligung statt. Unsere U17 war in Oberkotzau zu Gast und machte gleich da weiter, wo sie eine Woche zuvor aufgehört hatte: Mit überlegten Spielzügen und schönen Toren schoss die Elf von Ralf Groß und Luqqi Herrmann einen 5:0 Auswärtssieg heraus. Der erste Treffer des Vormittags war Karim Rashid (12.) vorbehalten. Ivan Gazic (38./48.) legte zweimal nach. Marco Dima (76.) mit sehenswerten Distanzschuss und Daniel Pfülb (78.) per Foulelfmeter stellten den Endstand her.

Es berichtete Thomas Popp.