Nachwuchsteams präsentieren sich in Torlaune + Unsere beiden Herrenteams unterliegen in Veitsbronn und gegen die SG Enchenreuth/Presseck.

 
Während es für unsere Nachwuchsmannschaften dieses Wochenende überragend lief, mussten sowohl das Juniorteam als auch die erste Mannschaft vermeidbare Niederlagen einstecken. Das Wochenende begann aus Blau-Weißer Sicht hervorragend. Die U19 betrieb nach der vermeidbaren Auftaktniederlage ordentliche Eigenwerbung. Mit 10:3 wurde der TSV Waldershof aus der REWE-Arena gefegt. Bereits nach einer Viertelstunde stand des 3:0. In schöner Regelmäßigkeit schraubte die Elf von Coach Holger Knörnschild das Ergebnis in die Höhe. Einziger Wehrmutstropfen waren die leicht zu verteidigen Gegentreffer. In die Torschützenliste trugen sich ein: David Wich (3), Ousman Sienon (3), Ivan Gazic (2), Johannes Umlauf, Abdu Ibrahim Kotob;
 
Auch die U15 feierte nach dem 1:1 zum Auftakt den ersten Saisonsieg. Bei der (SG) FC Konradsreuth behielten unsere Jungs unter der Leitung von Trainer Klaus Marco mit 5:0 deutlich die Oberhand. Die Treffer steuerten bei: Zweimal Johannes Bodenschatz, Jonas Sommermann, Jonathan Färber und Matteo Hildner;
 
Die erste Niederlage des Samstags musste das Juniorteam quittieren.Gegen die SG Enchenreuth/Presseck verloren unsere Blau-Weißen mit 2:3. Dabei gelang den Gästen ein Auftakt nach Maß. Bereits in der vierten Spielminute gelang Degelmann die frühe Führung. Unsere Elf biss sich aber ins Spiel und kam nach einem schön vorgetragenen Angriff, den Eralp Caliskan sehenswert per Seitfallzieher verwandelte, zum Ausgleichstreffer. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste erneut Feldüberlegenheit. Nach einer Flanke, bei der unser stark haltende Schlussmann Pascal Meister im Fünfmeterraum klar gefoult wurde, gelang der Spielgemeinschaft durch ein Eigentor die abermalige Führung. Nach einer Gelb-Roten Karte gegen Eralp Caliskan und dem 1:3 durch Dusek, acht Minuten vor dem Ende, schien die Messe gelesen. Mit einer starken Einzelaktion brachte aber Giggi Horn unsere Farben postwendend noch einmal heran. Der Ausgleich sollte aber nicht mehr gelingen. Unter dem Strich ein verdienter Sieg für die Gäste, die einfach cleverer und abgezockter agierten. 
 
Der Sonntag begann zunächst wieder verheißungsvoll. Im ersten Saisonspiel machte unsere U17 mit der JFG Höllental kurzen Prozess. Mit 8:0 stutzten unsere Jungs den Höllentalern die Flügel. Durch Tore von Ivan Gazic (21./36. Minute), Mannschaftskapitän Nick Schüler (26.) und Neuzugang Karim Rashid (32.) stand es bereits zur Pause 4:0. Im zweiten Durchgang sollte es munter weiter gehen. Ivan Gazic mit drei weiteren Toren (44./49./76.) und Jonas Dürrschmidt (61.) erhöhten zum Endstand. 
 
Auch bei der ersten Mannschaft standen beim ASV Veitsbronn-Siegelsdorf zunächst die Zeichen ganz klar auf Sieg. Nach der 2:0 Führung durch Tore von Pascal Hager (7.) und Kaan Gezer (22.) der per Foulelfer erhöhte und weiteren vergebenen Hochkarätern, gaben die meisten der Zuschauer zur Halbzeitpause keinen Pfifferling mehr auf die Heimelf. Die kam aber mit zwei Schüssen von Mauder (49./51.) innerhalb von zwei Minuten zurück ins Spiel. Unsere Elf fand überhaupt nicht mehr ins Spiel zurück und musste auch noch das 3:2 durch Baumann (70.) und Henke (88.) über sich ergehen lassen. Eine absolut vermeidbare Niederlage der Schödel-Elf, die sich mit einem Sieg deutlich von der unteren Tabellenregion absetzten hätte können.