Sehr achtbar hat sich Fußball-Landesligist SpVgg Selbitz im Pokalspiel gegen den klar favorisierten Namensvetter aus Bayreuth aus der Affäre gezogen. Die Hausherren zeigten keinerlei Respekt und spielten frech gegen den nahezu in Bestbesetzung angetretenen Regionalligisten mit. Selbst nach dem 0:2-Rückstand gab sich die Elf aus dem Frankenwald nie auf und war dem Anschlusstreffer näher als die Gäste dem dritten Tor.

zum Spielbericht


Fotos: Chris Seidler